Film mit Q&A: Dissoziative Identität

Mittwoch, 25.11.2020
Online via Zoom
20.00 Uhr bis 21.30 Uhr

Wir sind Zoé (7 Jahre), Lotta (sie, 17 Jahre), Clara (kein Pronomen, 22 Jahre), Yannick (er, 23 Jahre), Kevin, Jana und viele mehr. Wir sind sowas wie Kompliz*innen. Und kompliziert ist es, denn wir teilen uns einen Körper…Systemfehler? Naja. Mehr so ne Superkraft, die es ermöglichte, die Hölle zu überleben. Wir haben eine dissoziative Identitätsstruktur (früher: multiple Persönlichkeit). Aufgrund von Traumata in der Kindheit konnten wir keine einheitliche Persönlichkeit entwickeln und wurden stattdessen “viele”.
Wie es ist, mit unterschiedlichen Persönlichkeiten in einem Körper zu leben, wollen wir mit unserem Film zeigen. Dabei geht es auch um Geschlecht, z.B. wie männliche Anteile sich in einem weiblich gelesenem Körper fühlen. Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben, uns dazu Fragen zu stellen.

Maximale Teilnehmendenzahl: 20

Anmeldung über: https://www.eventbrite.de/e/film-mit-qa-dissoziative-identitat-tickets-128098860139

Zoom-Link wird am Tag der Veranstaltung per Mail verschickt!

Wer steht hinter der Aktionswoche?
Wir haben uns als Aktionskreis zusammengefunden, um uns für gesellschafskritische sexuelle Bildung im Raum Freiburg zu engagieren und zu vernetzen. Das Gründungs- und Orgateam der Aktionswoche besteht aus: Tatiana Graf, Oliwia Hälterlein, Stella Rutkat, Judith Scheck, Hannah Seidler.

Sexuelle Bildung darf kein Luxus sein! Wir wünsche uns, dass alle Menschen Zugang haben zu sexueller Bildung, deshalb sind unsere Veranstaltungen kostenfrei. Wenn du uns unterstützen möchtest, freuen wir uns über eine Spende in Höhe von 5-10 € pro Veranstaltung.

Ermöglicht von: ArTik e.V. und dem Aufbegehren! Kollektiv
Finanziert durch: Stura Uni Freiburg , VS PH, Sparkasse Freiburg Nördl.Breisgau und der Allianz für Beteiligung