Der Herbst wird verdammt düster. Merkt euch schon mal dieses hochkarätige Package vor, welches am 27.11.21 den Himmel über Freiburg noch etwas zusätzlich verdunkeln wird.

Mit der holländischen Black/Death/Doom-Formation SOULBURN kommt ein absoluter Hochkaräter erstmals nach Freiburg, um das mitten in der Pandemie veröffentlichte, noch immer aktuelle Album „Noa´s D´ark“ unter anderem auch endlich auf die Bühne zu bringen. Das vierte Studioalbum der Truppe, welche sich einst ins Leben gerufen hat, um auf Bathorys Pfaden zu wandeln, hat vier Jahre gebraucht, bis mit „Noa´s D´ark“ der Nachfolger von „Earthless Pagan Spirit“ endlich aus der Taufe gehoben werden konnte. Der Sound von SOULBURN geht mit klirrender Kälte durch Mark und Bein. Die großen Inputgeber Bathory, Dissection, Hellhammer, Celtic Frost und Asphyx sind allpräsent auszumachen im Gebräu der Holländer, die verinnerlicht haben, wie sich antikosmische Energie umsetzen lässt. Der Tod und die Dunkelheit sind die unwiderstehlich wirkenden Kräfte hinter SOULBURN, die zwischen schrecklich rohen als auch wild atmosphärische Songs walten.

Mit THRON sind wahrlich keine Unbekannten erneut Gäste im ArTik, dieses Mal jedoch vor Live-Publikum vor Ort, nachdem man die Album-Releaseshow zu „Pilgrim“ als Livestream via #infreiburgzuhause aus unserem Laden in die Welt geschickt hat Thron – Pilgrim (Live Show) – YouTube, die mittlerweile rund 30.000 mal angeschaut wurde.

Gegründet im Jahr 2015 als ein Projekt erfahrener Musiker aus der Schwarzwaldregion, waren THRONs anfängliche Ziele, authentischen Black/Death Metal im Geiste der frühen bis mittleren 90er Jahre zu spielen. Obwohl in Deutschland geboren, könnten THRON auch aus Skandinavien stammen: stark beeinflusst von Bands wie Dissection, Unanimated, Possessed und Mercyful Fate und mit traditionellem Heavy-Metal-Einschlag a la Judas Priest versehen, schafft die Band eine lodernde Symbiose aus eisigen Melodien, Härte und eindringlicher Atmosphäre.
THRON veröffentlichten 2017 ihr selbstbetiteltes Debütalbum; im darauffolgenden Jahr erschien das von der Kritik hochgelobte „Abysmal“, dessen tosende Resonanz den Namen der Band dank ihrer diabolischen Twin-Guitar-Black/Death-Metal-Attacken weltweit verbreitete.
Die Band dringt noch weiter in das musikalische Territorium ein, mit dem sie schon auf ihrem Debüt kokettiert hat, und festigt auf „Pilgrim“ alle Fundamente, wobei der Schwerpunkt noch mehr auf atmosphärischen Melodien liegt, die mit energiegeladenem, triumphierendem, klassischem Heavy Metal-Schwung durchzogen sind. THRON lassen keine Gelegenheit aus, die Eingängigkeit jeder Komposition mit einem stark ausbalancierten und kohärenten Old-School-Feeling furios zu steigern. Absolut brutal und meisterhaft komponiert, ist das Endergebnis wahrlich fesselnd.

Und dann wären da noch die Schweizer TOTAL ANNIHILATION, die den Abend ordentlich in Fahrt bringen werden mit ihrem gnadenlosen Thrash Metal-Brett.Neu stabilisiert und musikalisch in ihrer Durchschlagskraft gereift, nahmen TOTAL ANNIHILATION im frühen Jahr 2019 erneut volle Fahrt auf und begaben sich in die Iguana Studios, um zusammen mit Christoph Brandes ihr drittes und bisher brutalstes, sowie technisch ausgereiftestes Album „…On Chains Of Doom“ aufzunehmen. Mit dem Label Czar of Crickets kam ein weiterer Partner an Bord, der gleichermaßen wie die Band mit der Szene verknüpft ist. Szenenintegrität, musikalische Reife und durchschlagsfähiger Thrash Metal sind die Schlagwörter, die man mit der Truppe in Verbindung bringt – und eine exzellente Livetruppe sind sie sowieso. Überzeugt euch selbst davon! Thrash hard, thrash harder, TOTAL ANNIHILATION!

Tickets gibt es hier: https://www.eventim-light.com/de/a/5c9b93761eb12100019af58a/e/615449da1938c71962c3825f/

Einlass ab 20 Uhr

Beginn 21 Uhr

Wichtig: Es gilt die am Veranstaltungstag gültige Corona-Verordnung. Das Konzert findet unter 2G-Richtlinien statt, d.h. Zutritt nur mit Nachweis über vollständige Impfung oder Genesung, es gilt keine Maskenpflicht. Änderungen vorbehalten.