Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 in Berlin hat die äußerst produktive Band um die charismatische Sängerin Johanna Platow Andersson vier elektrisierende Alben auf Rise Above (Lucifer I) und Century Media Records (Lucifer II-IV) herausgebracht. Die Einflüsse von LUCIFER stammen aus dem Hard Rock der 1970er Jahre, aus dem Proto, Heavy Metal, Doom und Okkult-Rock. Insbesondere Black Sabbath, Pentagram und Blue Öyster Cult sind wiederkehrende Motive im Sound der mittlerweile in Stockholm ansässigen Band.

Über 200 Shows in Europa, Japan, Nord- und Südamerika haben LUCIFER bis dato absolviert gespielt, darunter Festivals wie das KISS Kruise, Psycho Las Vegas, auf dem Hellfest und in Wacken gab man sich bereits die Ehre und als Support für Ghost auf deren Europatournee im Frühjahr ´23. LUCIFER wurden zweimal für einen schwedischen Grammy in der Kategorie „Bestes Hard Rock / Metal-Album“ nominiert sowie für den schwedischen Radiopreis P3 und mehrere GAFFA-Nominierungen.

Nun sind die mit ihrem fünften Studioalbum „Lucifer V“ unterwegs. Das Album vereint Elemente all ihrer vorherigen Alben zu einer monumentalen Masse aus elektrisierendem Heavy Rock’n’Roll. Unheimliche Landschaften getragen von mächtigen Gitarrenriffs, donnerndes Hämmern von Bass und Schlagzeug, geisterhafte Melodien und das Gefühl von quietschenden Reifen eines 1971er Cadillac Leichenwagens, der die humorvolle Morbidität und den tragischen Witz von Johannas Texten direkt auf die Bühne des ArTik transportiert. Wenn der Tod einen besten Freund hätte, dann wäre es LUCIFER und sie würden zusammen abhängen.

Deutschlands neuestes Heavy Metal/Hard Rock-Wunderkind THE NIGHT ETERNAL hüllt 70er und 80er Jahre gitarrengetriebene Sounds in ihr ganz eigenes, düsteres Gewand. Die fünfköpfige Band wurde 2019 gegründet, veröffentlichte schnell ihre erste EP und wurde kurz darauf von Ván Records unter Vertrag genommen, wo sie ihre erste Single „Shadow’s Servants“ veröffentlichten. Das mit Spannung erwartete erste Full-Length-Album „Moonlit Cross“ (November 2021) traf nicht nur bei der eingefleischten Underground-Fangemeinde ins Schwarze, sondern wurde auch von einschlägigen Metal-Magazinen wie Deaf Forever (#1 Soundcheck, #1 Newcomer), Metal Hammer (#2) und Rock Hard (#3) auf die vorderen Plätze gewählt. The Night Eternal beeindrucken sowohl auf Platte als auch live auf der Bühne mit ihrer virtuosen, präzisen, aber druckvollen Performance aller fünf Musiker. Fans von In Solitude, Tribulation, The Devil’s Blood oder Judas Priest werden von den außergewöhnlichen Riffs und eingängigen Melodien angetan sein, die sich zu einer Band vereinen, die ihre Vorbilder aus den 80ern ehrt, aber niemals imitiert. Die neuen Tracks ihres zweiten Albums „Fatale“ knüpfen genau da an, wo man seinen Anfang genommen hat und das Ganze mit noch eingängigeren Melodien und unverwechselbaren Riffs zur Perfektion vollendet.

Es gibt wohl nicht viele Bands da draußen, die den Geist und den Sound des Hard Rock und Heavy Metal der 70er Jahre so lebendig hält wie TANITH. Die 2017 gegründete Band hat sich dieser Ära mit ganzem Herzen verschrieben, was sich 2019 in dem treffend betitelten Album „In Another Time“, das sofort Kultstatus erlangte, manifestiert hat. Nun sind sie mit „Voyage“ zurück und machen da weiter, wo sie aufgehört haben – und eröffnen dieses unschlagbare Triple, welches da am 21.11.24 im ArTik Freiburg aufschlagen wird!

Datum: 21.11.24

Doors: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

Tickets: in Kürze