JugendKunstParkour

, ,
JugendKunstParkour

Das Warten hat ein Ende! Der JugendKunstParkour (JKP) startet am 10. April mit voller Kraft in seine neunte Runde. Nachdem coronabedingt im vergangenen Jahr die Ateliers online stattfinden mussten, erwarten kulturbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene unter dem Motto »abwARTen« sechs Kreativangebote an fünf verschiedenen Locations. Die Ateliers werden in gewohnter Manier von professionellen Künstler*innen und in diesem Jahr auch von Assistent*innen aus dem jungen Organisationsteam begleitet. Neu ist außerdem die Anmeldepflicht: Hier können sich Interessierte im Alter von 15 bis 27 Jahren vom 22.03. bis 4.04. verbindlich anmelden.»Ready-To-Take-Off« heißt es dann am 10. April im Kubus³ für alle angemeldeten Teilnehmer*innen und die beteiligten Künstler*innen: gegenseitiges Kennenlernen, Ausprobieren und anschließendes Ausschwärmen in die Ateliers steht auf dem Programm, die, angepasst an die aktuelle Situation, erstmals dezentral und beschränkt auf fünf bis acht Plätze in und um Freiburg stattfinden.Von Mitte April bis Anfang Juli wird an diesen »Satelliten«-Standorten wie dem DELPHI_space(Emmendinger Str. 21) und dem Schwere(s)los (Kleineschholzweg 5) in Freiburg oder der Edith-Maryon-Kunstschule in Munzingen wöchentlich oder an einzelnen Wochenenden Kunst gemacht und gelebt. Zur Auswahl stehen Ateliers aus den Sparten Bildhauerei, Collage und Objektkunst,
Video, Maskenbau und Maskenspiel sowie Klang. Zum Finale Grande am 9. und 10. Juli kehren die jungen Künstler*innen mit ihren Werken zurück in die Räumlichkeiten und auf den Hof von Kubus³ und ArTik e.V. in der Haslacher Str. 43, um bei einem gemeinsamen Abschlussfest mit Vernissage und Performances gebührend zu feiern und sich feiern zu lassen.Der von Kubus³ e.V. und ArTik e.V. im neunten Jahr veranstaltete JugendKunstParkour möchte Jugendliche und junge Erwachsene unter professioneller Begleitung inspirieren, die eigene Kreativität zu entdecken und sich in verschiedenen Sparten künstlerisch auszuprobieren. Ob unartig, eigenartig oder neuartig – über die Stränge schlagen ist erwünscht, Vorkenntnisse sind
nicht erforderlich, die Teilnahme ist komplett kostenlos!

Mehr Infos: http://www.jugendkunstparkour-freiburg.de