Debattenarena

, ,
Debattenarena

Auf dem Demokratie-Konvent von AllWeDo (www.wertedemokratie.eu) am 19.01.2018 in Freiburg ist aus Akteur*innen des E-WERK Freiburg, zusammen leben e.V. und ArTik e.V. die Projektgruppe DEBATTEN-ARENA entstanden, die neben AllWeDo mittlerweile auch durch die Landeszentrale für politische Bildung, dem Treffpunkt Freiburg und pro familia Freiburg unterstützt wird. Das Projekt ist zunächst auf ein Jahr angelegt und ist zum 01.02.2019 gestartet.

In der DEBATTEN-ARENA geht es vor allem darum, sich abseits von politisch etablierten Strukturen mit Sprache, Rhetorik und gesellschaftlich relevanten Themen auseinanderzusetzen. Aus der Erfahrung einer zunehmend verrohenden Diskussionskultur, wie es tagtäglich in sozialen Medien beobachtet werden kann, soll ein Offline-Raum geschaffen werden, der neue Möglichkeiten des Dialogs erforscht. Die DEBATTEN-ARENA ist politisch neutral, fühlt sich gesellschaftlicher Forschung verpflichtet und will Spaß am diskutieren und debattieren fördern.

Die Besonderheiten der DEBATTEN-ARENA sind die räumliche Gestaltung, die methodische Flexibilität, die örtliche Mobilität, die explizite Ansprache von Bürger*innen sowie der bewusste Verzicht auf ein klassisches Publikum. Jede*r Teilnehmende gestaltet die Debatte aktiv mit. Einer Arena nachempfunden, werden bis zu 150 Personen über brennende politisch relevante Themen diskutieren, aber auch das Zuhören neu kultivieren. Ausgestattet mit einer audio-visuellen Ausstattung und begleitet durch eine professionelle Moderation sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig: bspw. an Schulen, in Jugendzentren, auf Festivals, in Stadtteilen sowie auf öffentlichen Plätzen.

Die i.d.R. öffentlichen Veranstaltungen werden kostenfrei und für jede*n zugänglich sein. Die Debatten, die Toleranz und Achtung vor verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Meinungen einfordern, sollen Politik nahbar machen und eine friedliche Streitkultur fördern. Hierbei ist Humor ebenso wichtig, wie ein spielerischer Zugang zu den Bürger*innen. So kommen innovative Methoden zum Einsatz und die Veranstaltungen werden planmäßig von vor- und nachbereitenden Workshops umrahmt.

Thematisch setzt sich das Kuratorium der DEBATTEN-ARENA keine Grenzen. Zentral sind jedoch demokratische Werte, Teilhabe und Mitbestimmung, idealerweise mit lokalem Bezug zum jeweiligen Standort der Veranstaltung.

Kontakt:    konstantin.rethmann@artik-freiburg.de